D-Online

Platz für Ihren Slogan


Stadtverein Dietikon: Vernissage Neujahrsblatt Dietikon 2015


Muskikalische Umrahmung durch das A capella Ensemble Voixla.


Eine überaus grosse Gästeschar besuchte am Samstag, 15. November 2015, die Vernissage des Neujahrsblattes 2015. Unter dem Titel „Ein kleines stilles Leuchten aus Dietikon“ werden darin 230 verstorbene Personen porträtiert, die in Dietikon Spuren hinterlassen haben. Eröffnet und geschlossen wurde der Anlass mit dem A-cappella-Ensemble Voixla. Der sehr melodiöse Vortrag eroberte im Sturm die Herzen. Rolf Brönnimann, das im Frühjahr neu gewählte Vorstandsmitglied des Stadtvereins, übergab nach einer kurzen Einleitung das Wort an Hans Peter Trutmann, Verfasser des Neujahrsblattes. Er verstand es, auf humorvolle Art und Weise den Hergang seines Erforschens der geschilderten Personen zu erläutern, auf einzelne Originale hinzuweisen und auf sein Werk neugierig zu machen.

Die Jahreschronik wurde wiederum von René Stucki verfasst. Stadtvereinspräsident Lucas Neff wies darauf hin, dass das nächste Neujahrsblatt überregional erscheinen und der Reppisch gewidmet sein wird. 2015 führen verschiedene Gemeinden, die an die Reppisch anstossen, einen Tag der Reppisch durch. Die nächste Neujahrsblatt-Vernissage wird demnach nicht im November, sondern bereits am 29. August 2015 durchgeführt.  

Urs Spörri


Bildergalerie     

LiZ Bericht vom 14. 11. 2014